Aktuelles

Information zu Beiträgen bisheriger Schuljahre

Sollten Sie / solltet ihr Interesse an älteren Beiträgen haben, so finden Sie / findet ihr diese über den Reiter "Aktuelles" in der oberen Auswahlleiste. Hier kann man die Beiträge gezielt nach Schuljahr suchen. 

Elternbriefe / -Informationen

Rundschreiben des Schulleiters: Unterricht ab März 2021 (23.02.21)

Liebe Eltern der Edith-Stein-Schule,

nach den neuen Vorgaben der senatorischen Behörde gilt ab 01.03.2021 wieder die Präsenzpflicht. Gleichzeitig gibt es weiterhin den Wechselunterricht.

Das bedeutet:

  • a) Der Unterricht findet in Präsenz für die unterschiedlichen Gruppen im täglichen Wechsel verpflichtend statt. An den Tagen, an denen Ihr Kind nicht in die Schule kommt, ist es verpflichtet, dem Unterricht online zu folgen. Ansonsten gilt dieser Tag bzw. diese Stunde als Fehltag/Fehlstunde.
  • b) Es ist Ihnen nicht mehr freigestellt, ob Ihr Kind in die Schule kommt oder nicht. Jetzt muss es das Präsenzangebot nutzen genauso wie das Onlineangebot. Dadurch soll sichergestellt werden, dass wir alle SchülerInnen wieder täglich entweder in Präsenz oder online im Unterricht sehen.
  • c) SchülerInnen, die schwerwiegende Gründe nachweisen und nicht am Präsenzunterricht teilnehmen sollen, nutzen auch weiterhin komplett das Onlineangebot.
  • d) Für SchülerInnen der Jahrgänge 5 und 6 wird eine Notbetreuung angeboten. Dies gilt für die Tage, an denen zu Hause aus unterschiedlichen Gründen das Onlineangebot der Schule nicht genutzt werden kann.
  • e) Alle SchülerInnen haben jeden Tag den kompletten Unterricht nach dem seit dem 22.02.2021 geltenden Stundenplan. Das Bewegungsangebot wird in der Schule nur in Präsenz vorgehalten.

 

Es gilt ein verbindliches Tragen von Masken für alle SchülerInnen und Schüler aller Jahrgänge auch während des Unterrichts. Diese Regelungen gelten voraussichtlich bis zu den Osterferien.

Ich darf schon jetzt darauf hinweisen, dass der Elternsprechtag in diesem Jahr am 14. April ganztägig stattfinden wird. Hierzu erhalten Sie noch eine gesonderte Einladung.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Huisgen, Schulleiter

Rundschreiben des Schulleiters: Unterricht im Februar 2021 (13.02.21)

Liebe Eltern der Edith-Stein-Schule,

mit den Unterrichtsangeboten ab dem 03.02.2021 haben wir insgesamt gute Erfahrungen gemacht. Der Halbgruppenunterricht wird zum Teil in Präsenz und in Distanz wahrgenommen. In den Jahrgängen 5 und 6 haben wir eine Notbetreuung angeboten. Dies alles ist unter den augenblicklichen Umständen eine gute Mischung. Dieser Plan gilt bis zum 19.02.2021.

Um die Verlässlichkeit des Angebots zu verbessern, haben wir einen neuen Stundenplan gerechnet, der ab 22.02.2021 in Kraft tritt. Das Unterrichtsangebot ist gestrafft. Einige Unterrichte, die einen hohen Praxisteil haben, haben wir aus der Stundentafel im Augenblick gestrichen. Das sportliche Angebot haben wir trotzdem beibehalten, weil wir es für notwendig halten, dass die Schülerinnen und Schüler in der Schule sich im Rahmen des Möglichen auch körperlich betätigen sollen.

Nach dem Umbau steht im Keller ein großer Raum zur Verfügung, in dem Tischtennisplatten aufgestellt worden sind und weitere Bewegungsangebote stattfinden werden.

Die Vorgaben der Politik sind uneinheitlich. Wir wollen mit unserer Stundenplangestaltung einerseits die Möglichkeit schaffen, inhaltlich voranzugehen. Andererseits wollen wir durch eine reduzierte Präsenz der Schülerschaft in der Schule (Halbgruppen und Hybridunterricht) mithelfen, das Infektionsgeschehen zu reduzieren.

Sollte sich dieser Plan vor Ostern noch ändern, werden wir Sie über die Klassenteams und die Homepage informieren.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Huisgen, Schulleiter

Rundschreiben des Schulleiters: Videomitschnitte von TEAMS-Online-Unterricht (11.02.21)

Liebe Eltern der Edith-Stein-Schule,

die Videobesprechungen, mit denen der Distanzunterricht durchgeführt und begleitet wird, bringen eine besondere Problematik mit sich.

Es gibt Möglichkeiten, die Besprechung aufzuzeichnen, und diese Aufnahme dann vielleicht sogar mit anderen zu teilen. Die Verführung ist groß und die technischen Möglichkeiten sind einfach. Was vielleicht als ein schlechter Scherz gedacht war, hat weitreichende Konsequenzen für alle Beteiligten. Persönlichkeitsrechte werden verletzt und die betroffenen Personen werden in einem falschen Licht dargestellt. Das Recht am eigenen Bild und am gesprochenen Wort stellt ein Grundrecht dar, sodass jeder selbst entscheiden kann, welche Aufnahmen von ihm weiterverbreitet werden dürfen. Ohne eine Zustimmung der Person handelt es sich bei der Veröffentlichung um eine Straftat.

Zu diesem Verhalten werden Schülerinnen und Schüler auf einigen Plattformen regelrecht aufgefordert. Der Gesetzesverstoß wird teilweise als „Mutprobe“ gesehen. Wir warnen auch vor solchen Seiten, auf denen die Schülerinnen und Schüler Video- oder Tonmitschnitte von Besprechungen hochladen oder die Videobesprechungen von anderen Klassen bewusst stören.

Das Hochladen solcher unerlaubt aufgenommenen Videos ist eine Tat, die von der Schule geahndet wird und sowohl schulische Konsequenzen nach sich zieht als auch strafrechtliche Konsequenzen haben kann. Auch die Weitergabe von Links zu Videobesprechungen, durch die Unterricht bewusst gestört und verhindert werden soll, dulden wir als Schule nicht. Damit werden die Grundlagen unserer Unterrichts- und Erziehungsarbeit untergraben und auch das Vertrauensverhältnis zwischen Lehrkräften und Schülerschaft gestört.

Sie finden auch auf unserer Homepage Hinweise zum richtigen Umgang bei Videokonferenzen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Huisgen, Schulleiter

Information des Schulleiters: Unterricht im Februar 2021 (05.02.21)

Liebe Eltern der Edith-Stein-Schule,

das zweite Halbjahr hat sehr durchwachsen angefangen.

Die Rückmeldungen, die ich erhalten habe, waren kritisch, aber helfen, die Durchführung des Unterrichts zu verbessern.

Deswegen möchte ich noch einmal ein paar Punkte zu Ihrer Orientierung und Sicherheit mitteilen:

Es muss unser Ziel sein, die Präsenz in der Schule so weit wie möglich herunterzufahren. Das bedeutet gleichzeitig, dass der Unterricht in der Schule nicht umfangreicher abläuft als der zu Hause.

Der Unterricht findet in wechselnden Gruppen statt. Hierfür werden an den entsprechenden Tagen rechtzeitig Videokonferenzen eingerichtet. Dies bedeutet nicht, dass bei einem Unterricht der Schüler oder die Schülerin die gesamte Zeit vor dem Computer sitzen muss. Es kann genauso gut Arbeitsphasen geben, die ohne Computer durchgeführt werden können. Ein abschließender Austausch in der Videokonferenz ist möglich.

Es ist für einen guten Austausch sinnvoll, wenn die Schüler sich auf dem Bild zeigen und nicht nur die Buchstaben oder ein Icon erkennbar sind.

Aufgaben werden der Übersichtlichkeit wegen auf jeden Fall über Teams hochgeladen.

Es gibt Lehrkräfte, die jede Stunde mit der ganzen Klasse oder Lerngruppe arbeiten wollen. Das ist möglich.

Bei Unklarheiten wenden Sie sich direkt oder über Frau Altenberg an mich.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Huisgen, Schulleiter

Information des Schulleiters: Unterricht für die Zeit vom 03.02.21 - 12.02.21 (28.01.2021)

Liebe Eltern der Edith-Stein-Schule,

ich möchte Ihnen mitteilen, wie der Unterricht ab dem 03.02.2021 organisiert wird.

Es gibt für die Zeit vom 03.02. – 12.02.2021 eine neue Vorgabe der senatorischen Behörde:

Für alle Klassen findet ein Wechselunterricht in zwei Gruppen (A und B) statt.

Die Tage erfahren Sie über die Klassenleitungen. Es besteht weiterhin keine Präsenzpflicht. Sollten aber Schülerinnen und Schüler nicht am Unterricht in der Schule teilnehmen, erhalten sie verpflichtenden Unterricht aus der Distanz über Teams. Für die Schülerinnen und Schüler des 5. und 6. Jahrgangs wird eine Notbetreuung von 07:55 Uhr bis 12:30 Uhr eingerichtet.

Eine Anmeldung hierfür ist zwingend über unser Sekretariat notwendig (Tel.: 0471-3085940 von 08:00 – 15:00 Uhr).

Die Methodentage am 3. und 4. Februar entfallen und es wird zum zweiten Schulhalbjahr einen neuen Stundenplan geben.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Huisgen, Schulleiter

Information des Schulleiters: Unterricht ab dem 18.01.2021/digitale Endgeräte/Corona-Testungen (15.01.2021)

Liebe Eltern der Edith-Stein-Schule,

in den nächsten zwei Wochen wird eine neue Stufe des Unterrichts in der Edith-Stein-Schule eintreten.

Der Wechselunterricht in den Klassen 9.3, 10.1 und 10.2 beginnt. Gleichzeitig können Schülerinnen und Schüler des 5. und 6. Jahrgangs in die Schule kommen. Hier bitte ich zu beachten, dass Sie bitte Ihr Kind nur in Notfällen in die Schule schicken. Die Anmeldung für den Präsenzunterricht und das Betreuungsangebot sind für die zwei Wochen verbindlich.

Wenn Ihr Kind zu Hause lernt und an den Teams-Sitzungen teilnimmt, wird es keinen Unterrichtsstoff verpassen. Die Videokonferenzen finden nicht in jeder Unterrichtsstunde statt. Der Kontakt der Lehrkraft sollte zumindest einmal in der Woche mit den Schülerinnen und Schülern der entsprechenden Lerngruppen gesucht werden. Hier wird in Aufgabenfelder eingeführt und, wenn notwendig, erklärt.

Wie es ab Februar weitergeht, kann ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen.

Ich bitte Sie zu bedenken, dass die Lehrkräfte in dem Wechsel zwischen Distanz- und Präsenzunterricht einen deutlich höheren Aufwand betreiben müssen, da bestimmte Aufgaben nicht eins zu eins für den Distanzunterricht übertragen werden können. Außerdem nimmt das Nachsehen der Aufgaben deutlich mehr Zeit in Anspruch.

Seit dem 13.01.2021 haben wir die Zusage der senatorischen Behörde, dass wir als Schule in freier Trägerschaft die Gelder für die Anschaffung von iPads für alle Schülerinnen und Schüler erhalten. Die Beschaffung wird voraussichtlich 8 – 10 Wochen dauern. So wird eine Auslieferung der Geräte erst nach den Osterferien erfolgen.

Vom Krisenstab Bremerhaven erhielten wir die Information, dass bei freien Kapazitäten auch unsere Schule ab Februar bei den Präventions- und Radartestungen berücksichtigt wird. Hierzu ist die ausgefüllte Einverständniserklärung im Sekretariat abzugeben. Es wird kein Kind zu dieser Testung gezwungen!

 

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Huisgen, Schulleiter

 

Edith-Stein-Schule in Bremerhaven. Eine Schule für Ihr Kind. 

Wegen der Corona-Beschränkungen ist in diesem Jahr kein Infoabend in der Edith-Stein-Schule möglich.

Deshalb erhalten Sie auf diesem Wege ein

Informationsvideo

 

 

Wenn Sie darüber nachdenken, Ihr Kind an unserer Schule anzumelden, schauen Sie es sich gerne an.

Bei weiteren Fragen rufen Sie uns bitte an oder schreiben eine E-Mail.

Elternschreiben: Praktikumsplätze (23.11.2020)

Sehr geehrte Eltern!

Als neue Koordinatorin für die Berufsorientierung an unserer Schule möchte ich mich kurz vorstellen.

Ich bin zuständig für Praktika, Betriebsbesichtigungen, Bewerbungstrainings und Vieles mehr.

Falls Sie rund um die Berufsfindung Fragen oder Anmerkungen haben, wenden Sie sich gern an mich.

Aus aktuellem Anlass wende ich mich heute an Sie, denn zu Coronazeiten ist es bisweilen schwierig für unsere Schülerinnen und Schüler einen Praktikumsplatz zu finden.

Falls Sie in einem Betrieb arbeiten, der Praktikanten im Zeitraum vom 08.03. – 26.03.21 beschäftigen kann, so geben Sie mir bitte Rückmeldung, damit ich die Informationen und Plätze an die Schüler weitergeben kann.

 

Vielen Dank und mitfreundlichen Grüßen

 

M. Dubbels

Koordinatorin für Berufsorientierung

Rundschreiben: Maskenpflicht ab Jahrgang 7 (18.11.2020)

Sehr geehrte Eltern,

die 21. Coronaverordnung vom 17.11.2020 gibt vor, dass das Tragen einer Maske für alle Schülerinnen und Schüler ab Jahrgang 7 auch während des Unterrichts notwendig ist.

Das bedeutet, dass ab sofort diese Regelung auch für unsere Schule gilt.

In verschiedenen Gesprächen wurde mir geschildert, dass diese Vorgabe zum Teil eine große Belastung darstellt.

Wir werden innerhalb der Schule versuchen, Maskenpausen einzurichten.

Wichtig ist dabei, dass die Schülerinnen und Schüler während des Abnehmens der Maske zur nächsten Person einen Mindestabstand von 1,5 m haben.

Gleichzeitig muss für eine ausreichende Frischluft gesorgt werden.

Ich bitte um Ihr Verständnis.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Huisgen, Schulleiter

Spezielle Informationen: Corona und Schule

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

nebenstehend finden Sie / findet Ihr schnell und gezielt alle Informationen bezüglich des Umgangs / der Regularien mit "COVID-19" und Schule!

Besondere Aktivitäten / Unternehmungen des Schuljahres

Auch dieses Schuljahr nahm unsere Schule wieder erfolgreich am Informatik-Biber teil. Teils sogar mit sehr guten Ergebnissen. Für einen Hauptpreis hat es aber dennoch nicht gereicht. Wir nehmen es aber sportlich!

Der Informatik-Biber ist Deutschlands größter Online-Schülerwettbewerb im Bereich Informatik. Er fördert das digitale Denken. Die Aufgaben erfordern keinerlei Informatik-Vorkenntnisse.

Jugendliche ab Klasse 7 bearbeiten 15 Aufgaben in 40 Minuten. In den Klassen 5 und 6 werden 12 Aufgaben in 35 Minuten bearbeitet.

Grundschüler lösen 9 Aufgaben in 30 Minuten.

Der Informatik-Biber findet jährlich im November für die Dauer von zwei Schulwochen statt.

Für weitere Informationen klicken sie bitte hier.

Nikolausaktion

Die diesjährige Nikolausaktion des Malteser Hilfsdienst e.V. stand unter dem Motto „Glücksmomente schenken“.

Schülerinnen und Schüler der Grundschule Stella Maris sowie die Schulsanitäter der Edith-Stein-Schule haben an dieser Aktion tatkräftig mitgewirkt.

Die Grundschüler gestalteten die Postkarten künstlerisch kreativ und die Schulsanitäter haben diese mit adventlichen Gedichten und Sprüchen fertiggestellt.

Im Anschluss haben Joel David Machner und Mayleen Clasen diese an drei Senioreneinrichtungen in Bremerhaven übergeben.

Leider konnte aufgrund der Corona-Einschränkungen keine persönliche Übergabe an die Bewohner stattfinden.

Trotzdem hoffen alle Beteiligten, dass die Botschaft gut angenommen wurde und so einige „Glücksmomente“ bei den Bewohnern herbeigezaubert werden konnten.

Besonderer Dank gilt:

  • für die Gestaltung der Postkarten den Grundschülern der Klassen mit ihren Klassenlehrern und Kunstlehrern: 2b – Frau Albrecht/Frau Bakalov, 3b – Frau Engelbart, 3c – Frau Müller, 4a – Frau Rohmeyer und 4c – Frau Friedewald.
  • für die Gedichte und Sprüche: Patrick Boekhoff, Mayleen Clasen, Mervan Kuzu, Lea Ludwig, Joel David Machner, Fynn Milbert, Penelope Fincke und Jonas Wolter.
  • für die Unterstützung seitens der Malteser Hilfsdienste: Frau Kastenbein.

"Offene Pause"

Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-10 sind täglich eingeladen, ihre Pausen wechselweise im Schulsozialarbeitsbüro zu verbringen.

Es darf hier gespielt, gequatscht und gebastelt werden.

In der Adventszeit gibt es neben weihnachtlicher Musik auch noch einen Adventskalender, den die Schüler/innen täglich abwechselnd öffnen und darin lesen dürfen.

Das Angebot ist freiwillig und wird gerne angenommen.

Es findet zum Schutz vor Corona nur mit den jeweils eigenen Klassenkameraden/innen statt.

Das Tragen einer Maske ist hierbei ebenso verbindlich.

Die Kinder und Jugendlichen lassen sich davon jedoch den Spaß, an der „Offenen Pause“ teilzunehmen, keinesfalls verderben.

  • Auch in der Zeit der Notbetreuung steht euch Frau Balzer in der Zeit von 8:00- 15:00 Uhr persönlich nach Terminvereinbarung, telefonisch oder über Teams zur Verfügung.

Gewinner des Schulentscheids: Vorlesewettbewerb an der Edith-Stein-Schule

Der Vorlesewettbewerb fand auch in diesem Jahr statt und die Edith-Stein-Schule hat selbstverständlich teilgenommen.

Etwa 40 Schülerinnen und Schüler des 6. Jahrgangs haben ihre Lieblingsbücher hervorgeholt, fleißig geübt und sich gegenseitig um die Wette vorgelesen.

Wer hatte die klarste Stimme, bei wem saßen die Betonungen am besten, wem hörte man am liebsten zu?

Gewonnen und sich somit für den Kreisentscheid qualifiziert hat Thorge von Harten aus der Klasse 6.3.

Herzlichen Glückwunsch!

 

Weitere Informationen zum Vorlesewettbewerb:

Börsenverein des Deutschen Buchhandels: +49-69 / 1306-368, E-Mail: info@vorlesewettbewerb.de. Der aktuelle Stand des Vorlesewettbewerbs sowie alle Infos, Termine und Teilnehmerschulen sind auf der Internetseite www.vorlesewettbewerb.de zu finden.

btr

btr

rbt

btr

Projektwoche 10.Klasse: "entartete Kunst"

Der 10. Jahrgang beschäftigte sich innerhalb einer Projektwoche mit dem Thema "entartete Kunst".

Die Schülerinnen und Schüler recherchierten dazu, wie es zur Machtergreifung Hitlers und zum 2. Weltkrieg kam und informierten sich darüber, welche Kunstwerke nach Ansicht der Nationalsozialisten als "entartet" als galten, da sie deren Kunstgeschmack nicht trafen und welche Künstler dementsprechend verfolgt wurden.

Um diesen Künstlern Ehre zu erweisen, entstand die Ausstellung "geARTet", indem die Zehntklässler Bilder nach Vorlage der damaligen Künstler erstellten und sich mit ihren Maltechniken und Darstellungsformen auseinandersetzten.

Teilnahme am "Präventionsradar" Schuljahr 2019/20

Die Edith-Stein-Schule nahm 2019 als eine von fünf Schulen im Lande Bremen an einer bundesweiten Umfrage teil.

Die Präventionsarbeit soll an den Schulen unterstützt werden, indem gesundheitsrelevante Verhaltensweisen von Schülerinnen und Schülern untersucht und evaluiert werden.

In diesem Jahr stand das Wohlbefinden in der Schule im Mittelpunkt der Untersuchung.

Eine detaillierte Auswertung finden sie nebenstehend als Link.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Andreas Huisgen

Die Edith-Stein-Schule möchte eine „Schule ohne Rassismus“ werden!

Trotz der kurzfristigen Schulschließung im Zuge der Corona-Krise konnten sich noch mehr als 92% aller Schülerinnen und Schüler sowie Mitarbeitenden der Schule durch Ihre Unterschrift dafür stark machen, dass die Edith-Stein-Schule eine Schule ohne Rassismus wird.

Damit ist der Weg bereitet, dass die Schule in das Netzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ aufgenommen wird.

Ziel des Netzwerks ist es, einen nachhaltigen Einsatz für die Gleichwertigkeit aller Menschen und gegen jede Form von Diskriminierung in der Schulkultur der teilnehmenden Schulen zu verankern.

1,5 Millionen Schülerinnen und Schüler an über 3000 Netzwerk-Schulen arbeiten an dem Projekt mit.

Die Unterschriften-Aktion an unserer Schule wurde vom Wahlpflichtkurs „Schule ohne Rassismus“ organisiert, der sich aus Schülerinnen und Schülern der 9. und 10. Jahrgangsstufe zusammensetzt.

Zu Werbezwecken hat der Kurs sogar einen Film gedreht, welcher allen Klassen vorgeführt wurde.

Nun sucht die Schule eine Patin/einen Paten für das Projekt.

Hierzu wird der Wahlpflichtkurs eine Befragung und Abstimmung in der Schülerschaft durchführen.

Vorschläge nehmen wir gerne entgegen.

Die neueste Ausgabe der Schülerzeitung "Blauer Diamant"

Nebenstehend finden Sie die neueste Ausgabe unserer Schülerzeitung "Blauer Diamant" als Download-Version.

Schüler und Schülerinnen berichten hier über regionale, internationale und schuleigene Ereignisse. 

Liebe Eltern,

grundsätzliche Termine und Hinweise rund um die Anmeldung für die neuen          5. Klassen finden sie nebenstehend in dem Informationsschreiben.

Im Bereich "Download/Formulare" haben wir für Sie die nötigen Dokumente zum Herunterladen bereitgestellt. 

Schulbesuch bei extremer Wetterlage

Liebe Eltern,

nebenstehend (Datei-Link) erhalten Sie einen Überblick hinsichtlich allgemeiner Informationen und Verhaltensregeln bei extremer Wetterlage, welche der Magistrat der Seestadt Bremerhaven vorgibt und für hilfreich erachtet.

Neues (Eltern-)Chorprojekt

Liebe Eltern der Edith-Stein-Schule, liebe Eltern der Grundschule Stella Maris,

im Rahmen der Einschulung der 5. Klassen kam die Frage auf, ob wir nicht einen Elternchor gründen.

Das gab es hier bisher noch nicht.

Aber das bedeutet ja nicht, dass man es nicht versuchen könnte.

Deswegen komme ich heute mit der Frage auf Sie zu, ob Sie nicht Lust und Zeit haben, bei diesem Elternchor mitzuwirken.

Es ist gedacht, dass wir uns einmal im Monat für ca. 90 Minuten treffen und Stücke aus dem Popbereich unter meiner Leitung singen.

Neben der musikalischen Arbeit gibt es dann vielleicht auch noch die Möglichkeit für einen ungezwungenen Austausch.

Das erste Treffen, die erste Probe findet am Donnerstag, dem 12.9.2019 um 20 Uhr in der Aula der Edith-Stein-Schule statt.

Neben dem Singen werden wir dann auch klären, ob und wie es weitergeht.

Wenn Sie an diesem Tag verhindert sind, aber gerne mitmachen wollen, geben Sie eine kurze Nachricht über eines der Sekretariate oder direkt an mich.

Ich freue mich, wenn möglichst viele an diesem Abend kommen. Mit freundlichen Grüßen

Andreas Huisgen